Vier Notfallpflaster für deine Eifersuchtsgefühle

Du wartest schon seit Stunden auf ihn. Warum hat er sich nicht gemeldet? Überhaupt – die letzte Woche war da ein veränderter Ausdruck in seinem Gesicht. Bestimmt sitzt er wieder mit seiner blonden Kollegin Claudia beim Italiener… Der Kellner soll ihr einen großen, fetten Wurm servieren! Diese Schlange nimmt mir meinen Mann weg!!
Kennst du auch solche Gedanken?

„...wenn einer von der teuflischen Krankheit der Eifersucht befallen ist, so wird er so empfindlich, dass er selbst auf die Sonnenstäubchen noch achtet und vor Verzweiflung vergeht, wenn sie den geliebten Gegenstand berühren.“

Cervantes, Die kleine Zigeunerin

Eifersucht gehört zu den schmerzlichsten und quälendsten Gefühlen, die wir erleben können. Wir haben den Eindruck, überhaupt keine Kontrolle mehr über uns zu haben und von einer zwanghaften, unbarmherzigen Macht überwältigt zu werden.

Die Angst, jemanden zu verlieren und das Leben nicht mehr mit dem geliebten Partner verbringen zu können, kann erschreckend sein. Es beginnt ein Krieg gegen einen eingebildeten Feind, der das Glück „wegnehmen“ könnte.

Was nun tun, was lindert?

In einem ersten Schritt könntest du dir vergegenwärtigen, dass das Gefühl der Eifersucht den Partner nicht daran hindert, fremdzugehen. Es bewirkt sogar, dass sich der geliebte Mensch immer weiter von uns weg bewegt. Lässt sich die Eifersucht nicht zerstreuen, zerstört sie die Beziehung – auch wenn der Mann noch physisch noch da ist, zieht er sich gefühlsmäßig zurück. Frag dich immer wieder: Erreiche ich mit dem, was ich gerade tue, das, was ich mir wünsche?

Notfallpflaster 1

So schwer es auch fällt: Versuche, das Gefühl der Eifersucht zu zügeln und nicht den Impulsen nachzugehen, wie: Taschen kontrollieren, Smartphone überprüfen und sich Fantasien hinzugeben, wie er mit einer anderen ausgeht. Diese Energie kannst du lieber umwandeln, indem du dich mehr um dich selbst sorgst. Vertraue deinen positiven Charakterzügen – schreibe eine Liste mit all deinen tollen, positiven Eigenschaften. Sie könnte beinhalten: Ich bin warmherzig und humorvoll. Meine Augen strahlen und mein Gang ist sexy. Lies dir diese Aufstellung immer wieder vor, wenn du deprimiert bist. Alternativ kannst du dir auch Fragen stellen, auf die dein Unterbewusstsein positive Antworten findet: „Wie kommt es, dass ich so anziehend bin?

Notfallpflaster 2

Ist dein Freund oder Ehepartner ein notorischer Fremdgänger, so dass du allen Grund zur Eifersucht hast? Manche Männer müssen sich oft selbst bestätigen und fahren ständig zweigleisig. Überlege dir, ob du wirklich so weitermachen und immer wieder diesen Schmerz fühlen möchtest, nur Krumen zugeworfen zu bekommen. (Es sei denn, du magst „offene“ Partnerschaften). Entwirf ein genaues Bild deiner Zukunft: Wie stellst du dir deine ideale Beziehung vor? Setz dann diesen Plan um und mache keine Kompromisse. Es geht um dein Glück.

Notfallpflaster 3

Es lohnt sich, in dir in Ruhe einmal genau das Gefühl hinter der Eifersucht anzuschauen. Möglich wäre auch, dass ein Bedürfnis von dir zu kurz kommt und du schon längere Zeit unter Mangelerscheinungen in der Beziehung leidest. Kuschelt ihr kaum noch, der Sex ist auch eingeschlafen? Oder ihr unternehmt kaum noch etwas zusammen oder dein Freund kritisiert dich ständig? Dann wird es Zeit wieder mehr Schwung in die eingefahrenen Verhaltensweisen zu bringen und einmal ein aufregendes Date zu planen. Du bist dann seine heiße Verabredung. Unternehmt einmal in der Woche etwas, was ihr noch nie gemacht habt.
Vielleicht möchtest du dir diese Strategien zur Beziehungsverbesserung noch einmal anschauen.

Notfallpflaster 4

Mach dir klar, dass letztendlich nur Vertrauen zu einer stabilen Beziehung führt. Wie sagte schon Konfuzius:

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir.

Sei ehrlich zu dir selbst, wie sicher zu dich fühlst, was deine Liebenswürdigkeit betrifft. Glaubst du, dass du liebenswert bist und dass man dich lieben kann? Kleine Sorgen und Zweifel sind normal. Wenn du unsicher bist, dann wandelt sich das Gefühl der Sorge in Angst. Geh durch das Gefühl der Angst hindurch und lass die Kontrolle los. Kontrollversuche sind nur ein Mittel, unsere Bedeutung für unseren Partner zu klären – keine wirkliche, selbstlose Liebe. Riskiere es, loszulassen und entdecke deine neue, innere Kraft.

Du möchtest das Problem Eifersucht hinter dir lassen und suchst nicht nur ein Notfallpflästerchen? Dann habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist: Es lohnt sich und du wirst dich freier und sicherer fühlen, wenn du dich deinen Dämonen stellst. Die schlechte: Du musst du einen längeren, schmerzhaften Selbstfindungsprozess auf dich nehmen. Es wird ein wenig so sein, als wenn du ins Dschungelcamp gehst. Möglicherweise wiederholst du Ereignisse aus deiner Kindheit: Du hast dich verlassen und nicht angenommen gefühlt und erlebst diese Traurigkeit nun noch einmal. Dann kannst du Übungen und Meditationen machen, die dir helfen, dein Selbstwertgefühl zu stärken. Modul 1 des Onlinekurses befasst sich besonders mit der Stärkung des Selbstbewusstseins.
Du musst bereit sein, wirklich an dir zu arbeiten und zu reifen. Dann kommt die Erkenntnis, dass du keinen Menschen besitzen kannst und dass Liebe kein Akt des Besitzens ist.

Du bist kein Chemiker, der die Liebe in einem Reagenzglas konservieren kann. Mal ist die Liebe stärker, mal ist sie schwächer und manchmal scheint sie ganz weg. Sie kommt wie Ebbe und Flut – da ist Abstand und Verlangen, dann wieder Nähe und Vertrauen. Alles wechselt sich ab. Wir können nicht immer nur innige Nähe haben – und die Fremdheit und den Abstand vermeiden. Beides gehört zusammen.

Eifersucht kann schmelzen, wenn wir durch die Angst des Alleinseins hindurchgehen und uns auf uns selbst besinnen. Wenn wir darauf vertrauen, dass innige Momente in der Beziehung wiederkehren werden, kann sich die Eifersucht verflüchtigen. Es ist so, als wenn wir unseren Urlaub planen: Wir wissen ganz genau, dass wir nicht die ganze Zeit an diesem schönen Strandabschnitt liegen können – aber wir vertrauen darauf, dass wir wiederkommen werden.

Zum Weiterlesen:

– Merkle, Rolf: „Eifersucht: Vertrauen lernen-die Angst nicht geliebt zu werden,überwinden“

– Wolf, Doris/Merkle, Rolf: Gefühle verstehen, Probleme bewältigen: Eine Gebrauchsanleitung für Gefühle

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*